Warum es dir im Urlaub besser schmeckt

Ist dir schonmal aufgefallen, dass dir der Wein im Urlaub besser schmeckt, als daheim? 

Das liegt daran, dass dein Geschmackssinn von dem beeinflusst wird, was du siehst. Sicherlich hast du auch schonmal gesagt: „Das Auge isst mit“. Das gilt nicht nur für das was du auf dem Teller hast.

Im Urlaub hast du oft eine andere Umgebung und anderes Licht. Wenn du an einen Urlaubsort reist, an dem häufiger die Sonne scheint, entsteht mehr warmtoniges Licht, so dass dir Wein, Steak und Co anders schmecken. Und nicht nur das Licht ist anders, die Farben sind es auch. Darüber hinaus bist du im Urlaub entspannter und auch das macht etwas mit deinem Geschmacksempfinden.

Aber dennoch der größte Teil deiner Wahrnehmung ist optisch-visuell. (Mehr dazu auch in unserem Blogbeitrag zu Wahrnehmung). Das kann man übrigens auch ganz gut testen:

Hast du schon mal eine Weinprobe gemacht und die Weine bei unterschiedlichen Lichtfarben getestet? Unter rotem Licht schmeckst du etwas mehr von der Frucht, in blauem Licht mehr die Mineralien heraus. Das funktioniert auch im Restaurant.

Und jetzt stelle dir diesen Effekt für dein Zuhause vor. Du kannst mit der Gestaltung deines Essbereiches steuern, ob dein Geschmack näher an dem ist, was du an deinen Lieblingsorten erlebst. Ein Essen bei einer warmen Beleuchtung vor einer Wand in den Farben der Toskana oder bei dem grellen Licht der Neonröhre vor einer weißer Raufaser? Wo glaubst du schmeckt es dir besser? Und selbst, wenn der Fjord in Norwegen dich mehr reizt als die Toskana: auch da ist die Sonne keine Neonröhre ;) 

Welche Farbe sollte dein idealer Essplatz haben? Finde es jetzt heraus mit deinem Mina & Athon Farbguide.

 

Jetzt keinen Blog-Artikel mehr verpassen und zum Newsletter anmelden!

Hinterlassen Sie einen Kommentar